Argos

Argos


Ein Jahr im Tierheim Minden „eingesessen“, trotzdem super gelaunt und noch besserer Dinge

Hallo Ihr lieben Tierschutzfreunde,

Ich, -Zwergnase Argos- wurde nach einem Jahr und einer Kurzzeitvermittlung von 5 Tagen von meinem neuen Frauchen im Tierheim Minden entdeckt.

Als sie mich sah, sagte sie sofort: Der kann die Liebe meines Lebens werden!

Angekommen in meinem neuen Zuhause erblickte ich nacheinander 3 Kater.

Hatte mir gerade überlegt, alle zu „killen“ und meine neue Besitzerin dachte, das wird nie was.

Nach 5 Tagen Maulkorb tragen und Ermahnungen meiner neuen Chefin, war ich schon bestens mit Flo, Paul und Zwergi befreundet. Jetzt versuche ich permanent mit ihnen zu spielen, was ihnen natürlich zu wild ist; wie kann es auch anders sein bei meinem Temperament!

Also, bei mir ist der Tagesablauf jeden Tag der gleiche:

Sparziergang 1 ¼  Stunde am Frühen Nachmittag

-im Anschluss daran Fressen

-dann ein wenig Ruhen

-gegen Abend erneut laufen oder auf dem 1.650 qm großen eingezäunten

Grundstück -direkt in einem Feld gelegen- „rumbalgen mit Ball oder Stock“.

-Sonntags ist Hundeplatz angesagt, was mir riesigen Spaß macht mit Pits, Staff's
und Co.

So spielt sich jetzt mein Leben ab, meistens bis zur Erschöpfung ausgelastet!

Supi

Allerdings bin ich auch der Schatten meines Frauchens.

So „nebenherlaufen“ geht natürlich bei einem Hund meiner Rasse nicht.

Aber der Einsatz lohnt sich über alle Maßen.

Ich danke nochmals den lieben Tierheimmitarbeitern und meiner Gassigängerin Anja, die jeden Nachmittag nach der Arbeit mit mir einen Gang gemacht hat.

Alles liebe Euer Argos

und holt Euch möglichst auch so einen Kameraden; ihr müsst ihn ja nicht unbedingt sooo verwöhnen!


August 2013