StartseiteEhemaligeMathilde & Cindy

Mathilde & Cindy

245631

Liebe MitarbeiterInnen des Tierheims Minden,

zunächst möchte ich Ihnen alles Gute für 2014 und den von Ihnen beherbergten Tieren ganz viel Glück beim schnellen Finden eines neuen liebevollen Zuhauses wünschen!

Vor nunmehr zwei Monaten habe ich bei Ihnen die Wellensittiche Hansi und dann noch Mathilde abgeholt. Heute möchte ich Ihnen kurz berichten, wie es ihnen seitdem ergangen ist.

Zuerst die große Überraschung: Hansi hat inzwischen eine braune Nasenhaut bekommen und ist daher ein Weibchen Ich habe den Namen nun in "Cindy" geändert. Cindy ist immer noch sehr verspielt und liebt es über alles, zu klettern, was sie ja auch schon bei Ihnen gern getan hatte. Sie ist ziemlich frech und völlig furchtlos, was ihr bei meinen anderen Wellis nicht nur Sympathien einbringt... Cindy ist immer fröhlich und frisst nach wie vor am liebsten, indem sie im Napf sitzt und nicht artig am Rand. Sie liebt alle Arten an Obst und Gemüse und hat schon Stellen hier im Zimmer entdeckt, die noch kein anderer Welli kannte

Mathilde dagegen ist äußerst lieb und scheint noch immer ganz dankbar vor sich hin zu lächeln und sich über ihr neues Heim zu freuen. Im Gegensatz zu Cindy wurde Mathilde wegen ihrer ruhigen Art und ihrer Fähigkeit, sich schnell anzupassen, sofort vom Schwarm akzeptiert. Inzwischen ist sie sogar mit meinem Lieblings-Welli Bobby fest verpaart! Beide sind unzertrennlich und lieben sich sehr. Bobby ist leider recht übergewichtig, aber jetzt ist er häufig damit beschäftigt, seine Mathilde zu füttern und zu putzen und auch geputzt und gekrault zu werden. Das ist ein Anblick, der mir immer zu Herzen geht und mich ganz glücklich macht.

Anbei übersende ich Ihnen ein paar Eindrücke von Cindys (weiß-blau) und Mathildes (grün mit gelben Flügeln) neuem Leben. Ich habe mit Beiden viel Freude und bin dankbar, dass ich ihnen helfen konnte.


Eigentlich hatte ich ja Bibo, der über Ihre Homepage und auch über den VWFD vermittelt werden sollte, mitnehmen wollte; dann erkrankte er jedoch schwer und steht inzwischen nicht mehr zur Vermittlung. Ich hoffe, dass es ihm gut geht.


Herzliche Grüße nach Minden und alles Gute und viel Kraft für Ihre wichtige Arbeit!


Sandra Gimmel