StartseiteEhemaligeLonja ( Bonita)

Lonja ( Bonita)

689471

Hallo,

Mein Name hat sich geändert. Lonja ist ja auch irgendwie schöner als Bonita. Mein ängstliches Wesen ist immer dafür noch ein wenig vorhanden, aber vielleicht können wir es mittlerweile eher vorsichtig nennen. Neue Menschen und neue Wohnungen, oder eine ungewohnte Umgebung betrachte ich nämlich zunächst lieber aus der Ferne, nach ein paar Minuten habe ich den Kampf gegen meinen inneren Schweinehund aber gewonnen und möchte doch schon mal schnüffeln wer da gerade ist, oder die Umgebung erkunden. Aber bitte versuch mich dabei nicht zu streicheln, dafür muss ich den neuen Menschen erst ein paar mal gesehen und Vertrauen aufgebaut haben.
Mein neues zu Hause ist super, ein Garten, von dem aus ich alles beobachten und die Nachbarskatzen jagen kann. Ich habe auch schon tolle Verstecke gefunden und mein Ball verbuddel ich gerne unterm Apfelbaum. Nur Spaziergänge sind besser, da gibt es noch viel mehr zu entdecken.
In der Wohnung müssen sich alle Socken in acht nehmen, da ich ein kleines Sockenmonster geworden bin.
Vormittags bin eher ruhig und ruhe mich für den Nachmittag aus, um dann richtig aufzudrehen. Spielzeug und Kauknochen passt auf...
Mein neues Rudel ist großartig. Mein Frauchen kuschelt und spielt immer mit mir, auch mein Herrchen mag ich immer mehr. In meinem zweiten Zuhause ist es auch super, dort bin ich, wenn mein Frauchen arbeiten geht, ich kann zwar schon alleine bleiben, aber das muss ja nicht immer sein.
In meinem zweiten Zuhause wohnt auch eine Katze. Ich will ja nur spielen, aber die versteckt sich immer, außer ich gehe spazieren, dann kommt sie mit. Mit ganz viel Glück kann ich mir sogar Futter von ihr erschleichen, aber meistens sind die anderen schneller. Ist ja auch nicht so gesund für mich. Meine größte Leidenschaft ist Fleischwurst, die bekomme ich immer wenn ich was gut gemacht habe... ein Grund mehr, dass ich schnell lerne. Ich kann schon Sitz, Platz, Nein und ein bisschen Bleib.
Ich hab mit meiner neuen Familie sogar schon Urlaub gemacht. Auto fahren kann ich nämlich schon und dort angekommen, konnte ich mich richtig austoben, Sand wo man nur hinschaut. Großartig. Dort habe ich auch gelernt, dass andere Hunde eigentlich gar nicht böse sind, seitdem möchte ich immer mit ihnen spielen.
Einen richtig guten Freund hab ich auch schon gefunden. Balou ist schon älter und zeigt mir die Welt. Einmal in der Woche machen wir gemeinsam die Gegend unsicher, danach bin ich echt kaputt.
Mein nächstes Ziel ist der Besuch einer Hundeschule, wird ja auch langsam Zeit... Vielleicht werde ich auch noch ein Besuchshund und kann öfters mit Frauchen zur Arbeit gehen, aber dafür muss ich noch ein bisschen zutraulicher werden. Abwarten.
So, dass war`s erstmal, ich gehe auf Sockenjagd...
Liebe Grüße