Major

  • Labrador-/Schäfi Mix
  • Rüde (kastriert)
  • 28.09.2013
  • 65 cm
  • im Tierheim seit: 02.04.2020
Major5Major13Major2Major4Major11Major6


Major verlor sein Zuhause und wartet nun bei uns auf die richtigen Menschen mit Hundeerfahrung und die mit ihm sportlich durchs Leben gehen.


Nach kurzer Aufwärmphase zeigt Major, was er für ein toller Typ ist und bindet sich ganz schnell an neue Menschen.

Hat man Majors Herz gewonnen und hat er einen erfahrenen und sicheren Hundemenschen an seiner Seite, ist es ist ihm am Liebsten, wenn dieser für ihn entscheidet. Er ist absolut treu und loyal und wäre seinem zukünftigen Menschen ein Kumpel fürs Leben.

Majors Abgabegrund war, dass er in der neuen Wohnung nicht alleine bleiben wollte und dies mit Bellerei und Jaulen kundtat.
Auch bei uns hat der hübsche schwarze Hundejunge Schwierigkeiten alleine zu bleiben. Er macht nichts kaputt, ist aber sehr unglücklich, ist nervös dabei und kommt schwer zur Ruhe. Dies zu lernen, wäre ein wichtiges Trainingsziel für ihn.

Der aktive Rüde liebt lange Spaziergänge, die Aufmerksamkeit, die man ihm schenkt und Streicheleinheiten genießt er.

Major trägt gerne Sachen, spielt sehr gerne Ball und ist ein leidenschaftlicher Schwimmer.

Da er Hundesport oder ähnliches nicht kennengelernt hat, wäre Dummy Training für die Zukunft vielleicht eine Option.

Gegenüber Artgenossen zeigt sich Major in der direkten Begegnung gegenüber Hündinnen freundlich, bei anderen Rüden entscheidet die Sympathie. Dennoch sehen wir ihn eher als Einzelhund, der ganz nah mit seinem Menschen sein möchte.

Mit Hunde erfahrenen Katzen hatte Major in seinem früheren Zuhause keine Probleme.


Im Haus passt Major auf, aber das ist auch kein Wunder bei seinen Schäferhund Genen.

Major ist ein sehr menschenbezogener und sensibler Hund, der mit seinem feinen Charakter besticht, aber aufgrund seiner leichten Unsicherheiten einen Menschen mit Hundeerfahrung sucht, auf den sich Major verlassen kann.


Major war kurz vermittelt, hat dann aber das im Haus mit lebende Kind nicht akzeptiert und etwas eifersüchtig reagiert.

Um ihm eine weitere Enttäuschung zu ersparen, sollte sein zukünftiges Zuhause kinderlos sein oder wenn diese dem Haushalt angehören, mindestens 14 Jahre alt sein.


 

Sonstiges



Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 09.08.2020