Knut

  • Maltipoo
  • Rüde
  • 16.04.16
  • 40 cm
  • im Tierheim seit: 26.03.2020
413Knut25

 

Knut wurde auf den Rat eines Hundetrainers von seiner Familie abgegeben, da es zu Beißvorfällen gegenüber Familienmitgliedern und Besuchern kam und die Situation letztlich nicht mehr tragbar war.

Auch bei uns zeigt Knut seine Zähne, wenn er sich bedroht fühlt und so muss man ihn, trotz seines niedlichen Aussehens, sehr Ernst nehmen.

Anfassen, streicheln, Geschirr an- und ausziehen sind noch nicht möglich.

Doch obwohl er sehr misstrauisch ist und anfangs auch eher wenig kooperativ, entdeckt er nun so langsam seine Freude an der Zusammenarbeit mit dem Menschen und so verzeichnen wir täglich Fortschritte im Grundgehorsam.

Auch Neues zu lernen durch Suchspiele, Clickertraining und Agility macht ihm sichtlich Spaß.

Ob er sich jedoch komplett resozialisieren lässt, kann man zu diesem Zeitpunkt nicht sagen.

Er wird sicherlich nicht zu Kindern vermittelt und nur an Personen, die hundererfahren sind und Lust auf einen charakterlich sehr spezielleren Hund haben.

Bei anderen Hunden reagiert er auch schnell sehr aufgeregt und legt auch da den Vorwärtsgang ein.

Bei Katzen, die nicht weglaufen, zeigt er sich dagegen tiefenentspannt.

Futter und Spielzeuge werden ohne Wenn und Aber verteidigt, außerdem zeigt er einen starken Jagd- und Beutetrieb.

Derzeit steht Knut nicht zur Vermittlung!

 

Sonstiges



Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 02.06.2020